Zum Hauptmenü Zeichnungen Projektideen Projekte Multimedia Journal Galerie Themen Selektor

Forum & Gästebuch


Der Anstrich neuer Lokomotiven bayerischer Bauart

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.laenderbahn-forum.de Foren-Übersicht -> Lokomotiv & Wagenbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lukas der Lokomotivführer
Site Admin


Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 32
Wohnort: siehe Impressum auf www.laenderbahn-forum.de

BeitragVerfasst am: Sa Okt 07, 2006 18:42    Titel: Der Anstrich neuer Lokomotiven bayerischer Bauart Antworten mit Zitat

Hr. Josef Prasser stellte mir diese Unterlage zur Verfügung, nach dessen Rezeptur er sich eine Farbprobe mischen ließ:

Auszug aus einer Beratung über "Anstrich der Lokomotiven" im März 1925 anläßlich der generellen Einführung des schwarzen Lokomotivanstrichs.

Neue Lokomotiven bayerischer Bauart werden seit Jahren wir folgt gestrichen:

Führerhaus, Verkleidung des Kessels, der Rauchkammer und der Zylinder, ferner Wände des Tenderkastens grün, Rahmen und Räder rot, alle übrigen Teile schwarz.
Der Arbeitsgang beim Anstrich ist folgender:
1. Grüner Anstrich. Die zu streichenden Eisenflächen werden gründlich von Rost und Schmutz gereinig, sodann mit einer grauen Bleiweißfarbe von 10 v.H. Ölgehalt grundiert und hierauf in Zeitabständen von je 24 Stunden viermal mit Schleifgrund gespachtelt. Nachdem die Flächen gut getrocknet sind, werden sie mit Bimsstein glattgeschliffen und mit grüner Ölfarbe von 20 v.H. Ölgehalt grundiert; hierauf wird noch einmal nachgespachtelt und geschliffen. Nun folgen zwei weitere Anstriche mit grüner Ölfarbe von 20 v.H. Ölgehalt und hierauf ein Schleiflackanstrich. Nachdem der Lackanstrich gut getrocknet ist, werden die Flächen abgeschliffen, abgesetzt und mit Lokomotiv-Überzuglack fertig lakiert.

Zusammensetzung der grauen Bleiweißfarbe von 10 v.H. Ölgehalt:

50g Ölfirnis, 410g Terpentin, 10g Sikkativ, 1750g Bleiweiß-Pulver.

Zusammensetzung der grünen Farbe von 20 v.H. Ölgehalt:

100g Ölfirnis, 390g Terpentin, 10g Sikkativ, 1350g grüne Farbe in Pulverform.

Die grüne Farbe selbst besteht aus etwa:

6 Teilen Chromgrün, 2 Teilen Chromgelb, 2 Teilen grüner Umbra, 1 bis 1 1/2 Teilen Parieserblau und Rebenschwarz.
Dieser Anstrich hat sich gut bewährt und kann, sofern der grüne Farbton überhaupt beibehalten werden soll, auch für die Einheitslokomotiven empfohlen werden.

2. Roter Anstrich. Der Grund der Rahmen und der Räder wird zunächst ebenso behandelt wie bei den Flächen. dann wird gespachtelt und geschliffen, hierauf folgt ein zweimaliger Anstich mit roter Ölfarbe von 10 v.H. Ölgehalt und sodann ein Anstrich mit Lokomotiv-Überzugslack. Das Rot ist eine Mischung von Zinnober und Signalrot zu gleichen Teilen.

Zusammensetzung der roten Farbe mit 19 v.H. Ölgehalt:

50g Ölfirnis, 440g Terpentin, 10g Sikkativ, 1250g rote Farbe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.laenderbahn-forum.de Foren-Übersicht -> Lokomotiv & Wagenbau Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen